shop my favorites
Trapeze Bucket Bag
Ribbed Knitted Vest
Cardigan mit Strassknöpfen
Dior Forever Foundation
Overknees
Yves Saint Laurent Libre Parfum
MAX MARA
Haarband aus schwarzem Satin
Geflochtener Kunstwildleder-Shopper
Chanel LES BEIGES POUDRE BELLE MINE NATURELLE PUDER
Tommy Hilfiger Boots
Doppelreihiger Blazer
Pullunder in weiß

RAINBOW FALL NAILS

Jahrelang habe ich mir meine Nägel im Nagelstudio machen lassen. Aber vor einigen Monaten habe ich die Shellac Technik für mich entdeckt und bin auf den Geschmack gekommen mir meine Nägel selbst zu Hause zu machen. Vor allem weil mich das ziemlich gestört hat, dass die Nägel nach einer Woche schon extrem rausgewachsen sind und es dann einfach nicht mehr schön aussah. So hat es den Vorteil sich die Nägel jederzeit flexibel machen zu können.

Was ist Shellac?

Shellac ist im Grunde nur eine Bezeichnung für Gel-Lack. Es sind Lacke, die mit Hilfe von UV- LED-Lampen aushärten müssen. So wird der Lack super schnell trocken und ist kratzfest. Shellac kann allerdings nicht wie herkömmlicher Nagellack einfach entfernt werden. Zum Ablösen benötigt man entweder einen Shellac Remover, den man ungefähr 15 Minuten einwirken lassen muss und anschließend werden die Nagellackreste mit Hilfe eines Rosenholzstäbchens vorsichtig vom Nagel geschabt oder man entfernt den Shellac mit einer Nagelfräser.

Also dachte ich mir – probier’s mal aus! Ich besorgte mir zunächst einmal das ganze Nagel – Equipment. Von der Nagelfeile über die UV-Lampe bis hin zu gefühlt 100 verschiedene Shellac Farben. Letzte Woche bin ich zufällig auf den Rainbow Nail Trend auf Pinterest gestoßen. Mal was anderes zu meinen sonst natürlichen oder roten Nägel. Ich habe mich dennoch für schlichte und dezente Farben entschieden – passend zum Herbst.

Ich zeige euch was ihr alles dafür braucht und die einzelnen Schritte für ein perfektes Ergebnis!

Was du für die Shellac Technik brauchst:

  • Buffer
  • Nagelfeile
  • Base Coat
  • verschiedene Farbe
  • Top Coat
  • UV- Nagellampe
  • Nagelöl

SHOP THE PRODUCTS

Jolifin Öl-Nagelpflegestift Vanilla
Jolifin LAVENI Shellac – pure-red
Jolifin LAVENI Shellac – cherry
Jolifin LAVENI Shellac – black cherry
Jolifin LAVENI Shellac – nude-grey
Jolifin LAVENI Shellac – nude-beige
Jolifin LAVENI Shellac – cream white
Nagelfräser
UV – Lampe
Nagelfeile
Buffer
Remover Pads
Reover
Top – Coat
Base – Coat
Shellac Starter Set

Step 1 – Reinigen

Bevor du mit dem Lackieren der Nägel anfängst, müssen die Nägel mit einem Buffer vorbereitet werden. Buffer sind Schleifblöcke, die aus einem soften Schaumkern bestehen und mit einer Körnung besetzt sind. Buffer werden zum mattieren der Naturnagelplatte verwendet, um die Nägel für die darauffolgenden Schritte vorzubereiten.

Step 2 – Base Coat

Anschließend kommt dann ein Base – Coat auf die Nägel. Ein Base – Coat ist ein Unterlack, den man zum Schutz vor Verfärbungen unter Farblack aufträgt. Nach dem Auftragen kommen die Nägel für 30 Sekunden unter die UV – Lampe.

Step 3 – Shellac

Jetzt folgen jeweils zwei Schichte der Shellac – Farben. Nach jeder Schicht müssen die Nägel 60 Sekunden unter die UV – Lampe, damit die aushärten können.

Step 4 – Top Coat

Wenn beide Schichten gründlich auf den Nägeln aufgetragen sind, wird dann ein Top – Coat auf die Nägel lackiert. Ein Top – Coat dient zur Versiegelung des Shellacs und dazu, dass der Lack besser und länger hält.

Step 5 – Nachfeilen und Nagelöl

Am Ende feile ich noch einmal meine Nägel nach und gebe auf die Ränder etwas Nagelöl, um den Fingern die optimale Pflege zu verleihen, sowie rissige oder spannende Nagelhaut zu vermeiden.


Ich bin total zufrieden mit dem Ergebnis – vor allem weil es so natürlich aussieht und die Nägel nicht zu dick aussehen. Das Ergebnis hält bei mir ungefähr 10 – 14 Tage. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Erfahrungen mit Shellac Nägel?

1 Kommentar

  1. Oktober 17, 2020 / 12:17 pm

    It?¦s really a great and helpful piece of information. I am satisfied that you just shared this helpful information with us. Please stay us informed like this. Thanks for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.