shop my favorites
Geflochtener Kunstwildleder-Shopper
Dior Forever Foundation
Haarband aus schwarzem Satin
Overknees
Tommy Hilfiger Boots
Ribbed Knitted Vest
Trapeze Bucket Bag
Doppelreihiger Blazer
Chanel LES BEIGES POUDRE BELLE MINE NATURELLE PUDER
Cardigan mit Strassknöpfen
Yves Saint Laurent Libre Parfum
MAX MARA
Pullunder in weiß

Travel Guide: Jamaica

Welcome to Paradise! Heute teile ich meinen Traumurlaub auf Jamaika mit euch. Von paradiesischen Stränden, über das Luxushotel bis hin zu traumhaften Sehenswürdigkeiten. Jamaika hat für jeden Urlaubstypen etwas zu bieten. Ob du ein entspannter Strandliebhaber bist oder doch lieber die schönsten Sehenswürdigkeiten erkunden möchtest.

Anreise & Unterkunft

Unsere Anreise hat in Frankfurt am Flughaften gestartet. Wir sind mit der Fluggesellschaft Condor geflogen und in der Regel dauert die Flugzeit nach Jamaika 10 – 12 Stunden. Das kann ziemlich anstrengend werden. Deswegen empfehle ich euch für die lange Flugdauer vorher nicht viel zu schlafen, damit ihr euch problemlos während des Fluges ins Land der Träume begeben könnt. Das war meine erste Fernreise. Ich habe den Fehler gemacht und war so ziemlich ausgeschlafen und konnte deshalb nicht wirklich schlafen. Deswegen habe ich versucht die Zeit mit lesen oder Serien schauen zu überbrücken. Um meine Haut zu schützen, habe ich mir die neue Jet Lag Maske von Summer Fridays eingepackt, damit meine Haut auch während des Fluges mit Feuchtigkeit versorgt wird und glowy bleibt. Nach 12 Stunden sind wir dann in Falmouth angekommen, wo wir auch direkt von Tui mit einem Shuttle Bus zum Hotel gefahren wurden.

22 Uhr jamaikanische Ortszeit – Endlich am Reiseziel angekommen: ROYALTON WHITE SANDS! Der erste Eindruck war super. Das Personal hat uns sehr freundlich und herzlich empfangen. Von der ersten Minute haben wir uns wohl gefühlt. Die Hotelanlage ist riesig. Den Rest des Abends haben wir damit verbracht die Hotelanlage zu erkunden.

Das Hotel ist ein 5-Sterne Hotel mit stilvollem und modernem Ambiente und einem traumhaften Sandstrand direkt vor der Tür. Das Royalton White Sands verfügt über 2 schöne Pool – Landschaften, 352 saubere und moderne Zimmer und 10 vielfältige á la Carte Restaurants: Von landestypischen Gerichten, über italienisch, asiatisch und indisch bis hin zur mexikanischen und mediterranen Küche. Da ist für jeden was dabei. Der Service vor Ort lässt keine Wünsche offen. Sogar am Strand werden Getränke serviert.

Idyllische Strände

MUST SEE

Wer nach Jamaika reist, hat die Möglichkeit eine Menge zu erleben. Die Insel ist voller schöner Ecken, die darauf warten erkundigt zu werden. Das sind die Top 7 Sehenswürdigkeiten, die definitiv einen Besuch wert sind:

  1. Negril: Seven mile Beach
  2. Negril: Ricks Café
  3. Appleton Estate Rum Fabrik
  4. Wasserfälle
  5. Pelican Bar
  6. Bob Marley Museum
  7. Martha Brae Bamboo Rafting

FOOD & DRINKS

Die jamaikanische Küche ist scharf gewürzt, deftig und hochprozentig

ackee and saltfish

gekochte Ackeefrüchte mit kleinen Brocken Stockfisch, typisches Frühstück

bammy

in Fett gebackenes Fladenbrot aus Maniokwurzelmehl, auch kassava genannt

breadfruit

Brotfrucht. Das Fruchtfleisch ist gelblich, fest. Sie wird zuerst gekocht und dann vorzugsweise geröstet

callaloo

spinatähnliches Blattgemüse, eine Art Mangold – enthält viel B12

cho cho

birnenförmiges, weichstacheliges Gemüse

Johnny cakes

frittierte Teigbällchen

lobster

Langusten klassisch oder pikant mit Curry zubereitet

Tia Maria

der berühmte, nach Kaffee schmeckende Likör

Bob Marley Cocktail 

beliebter und bunter Cocktail bestehend aus Galliano Likör, Granatapfelsirup, grüne Minze und Barcardi Rum

 

LANGUAGE

Auf Jamaika wird grundsätzlich englisch gesprochen. Allerdings gibt es zu der englischen Sprache, so wie wir es kennen, einige Unterschiede. Bei der Sprache in Jamaika handelt es sich nicht direkt um Englisch, sondern um die Sprache Patois, welche ihre Wurzeln in der englischen Sprache hat. Wer nach Jamaika reist und das erste Mal jemanden dort sprechen hört, könnte die im ersten Moment nicht verstehen. Das liegt zum einen daran, dass die Jamaikaner sehr schnell sprechen und zum anderen, dass viele Silben weggelassen oder nur sehr abgehackt gesprochen werden. Ich nenne euch mal ein paar Beispiele:

  • I am going” ⇒  “Mi a go”
  • “I think they see us “ ⇒ “Mi tink dem see we”
  • “I don’t go” ⇒ “Mi nuh go”
  • Food ⇒ Niam
  • God ⇒ Jah
  • don’t ⇒ nah, nuh
  • nothing ⇒ nutten

Und wer noch mehr lernen möchte – ein interessantes Wörterbuch gibt es hier: 

http://www.inspectordread.de/jamaika/patoislexikon.html 

GOOD TO KNOW

  • Der schnellste Mann der Welt kommt aus Jamaika! Usain Bolt rennt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 44,72 km/h
  • Jamaika hat die höchste Dichte an Kirchen in der Welt
  • Es herrscht wie in England Linksverkehr
  • An die Lockerheit & Leichtigkeit, das „Easy Going“ & „Soon Come“, muss man sich erstmal dran gewöhnen
  • Die Beste Reisezeit für Jamaika: Dezember, Januar, Februar, März, April und Juli. 

THANKS FOR READING!

XOXO

Martha

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.